Bedingungen für Gebühren

Im Falle des wirksamen Abschlusses eines Kaufvertrages aufgrund des Nachweises und/oder der Vermittlung des Geschäftes im Sinne von § 652 ff. BGB zahlen wir eine Provision, soweit keine Vorkenntnis von dem Objekt/Portfolio bzw. dem Geschäft bestand. Dies gilt nur dann, wenn ein von uns bei dem Abschluss des Geschäftes wesentlich betreuter Käufer oder Verkäufer, Partei (Käufer oder Verkäufer) des Kaufvertrages ist.

Die Provision berechnet sich grundsätzlich auf Basis des vertraglich vereinbarten Kaufpreises und muss zuvor ausdrücklich und der Höhe nach vereinbart werden.

Die Provision wird über das nachgewiesene und/oder vermittelte Geschäft fällig nach Zahlung Kaufpreises.

Der Einbeziehung von „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ des Maklers widersprechen wir hiermit ausdrücklich.